Kontakt

Schlüsselburg

Wasseraufbereitung und Elektrotechnik

Meisterbetrieb

Geschwister-Scholl-Str. 7

D-40667 Meerbusch
 

Tel.: +49 (0) 2132 759590

Fax: +49 (0) 2132 759587

 

Niederlassung Pulheim

Sachsstraße 28

D-50259 Pulheim
 

Tel.: +49 (0) 2234 5321000

Fax: +49 (0) 2234 5321012

 

Spülabwasseraufbereitung

Ressourcen schonen und Kosten sparen

 

Anlagen der Firma Schlüsselburg

zur Spülabwasseraufbereitung

in Schwimmbädern nach DIN19645

Verfahrensbeschreibung:

 

Das Spülabwasser wird in bauseitig oder speziell angefertigten Schlammwasserbehältern gesammelt, nach Ablauf der Sedimentationszeit wird über die Zuführpumpe das Spülabwasser über einen rückspülbaren Filter der Aufbereitungsanlage zugeführt. Die Spülabwasseraufbereitungsanlage arbeitet laut DIN.19645 mit 2 Membranbarrieren, die erste und zweite Barriere bildet eine Ultrafiltration und Umkehrosmose, abschließend wird das erzeugte Permeat gechlort. In dem Ultrafiltrationsmodul werden ungelöste Inhaltsstoffe sowie mikrobiologische Verunreinigungen zurückgehalten und zyklisch ausgespült, Mengen und Drücke werden überwacht und geregelt, chemische Reinigungen, zyklische Desinfektion mit Chlor sowie Rückspülungen werden durch voreingestellte Grenzwerte und Zeiten automatisch ausgelöst und durchfahren.

Danach folgt eine Umkehrosmose die gelöste Inhaltsstoffe zurückhält, das gesamte Spülabwasser wird laut DIN über beide Membranbarrieren gefahren, Mengen und Drücke werden auch hier überwacht und geregelt, chemische Reinigungen werden durch voreingestellte Grenzwerte und Zeiten automatisch ausgelöst und durchfahren. Die Qualität des erzeugten Permeat der Umkehrosmose wird laufend überwacht. Das erzeugte Permeat wird gem. Din 19645 gechlort, aufgehärtet und anschließend den Schwallwasserbehältern zugeführt. Das Konzentrat der Umkehrosmose wird aufgrund hoher AOX Werte und gelösten Salzen einer Konzentratbehandlung unterzogen und aufbereitet bevor es in die Kanalisation abgeleitet wird. Die gesamte Spülabwasseraufbereitungsanlage wird über einen zentralen Schaltschrank der Firma Schlüsselburg gesteuert, hier werden alle erzeugten Mengen erfasst und dokumentiert.

Die Spülabwasseraufbereitungsanlage wird komplett verrohrt inkl. aller benötigten Hand und Automatikarmaturen sowie Messtechnik (Druck, Temperatur, Mengen, Füllstände) ausgestattet sein, so dass ein vollautomatischer Betrieb in Abhängigkeit aller Füllstände wie Schlamm- und Schwallwasserbehälter möglich ist, das Programm wird vor Ort den gegebenen Umständen angepasst.

 

Die Anlage ist durch den hohen Automationsgrad in der Lage sich bei Bedarf selbstständig chemisch zu reinigen, zu spülen und anschließend wieder anzufahren. Die Anlagen werden in unserer Produktionsstätte gefertigt und einem Leistungslauf unterzogen bevor sie als einzelne sehr kompakte Modulblöcke in den Bädern angeliefert und von unseren  Monteuren in der Technik vor Ort wieder zu einer kompakten Anlage zusammengebaut werden. Das hat den Vorteil das die einzelnen Anlagenkomponenten der Zugänglichkeit wegen leichter transportiert und vor Ort variabel aufgestellt werden können.

Kompakte Modulbauweise mit hohen Qualitätsstandards für ein einfaches Handling und Einbringen in die Technik der Bäder.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schlüsselburg Wasseraufbereitung + Elektrotechnik